Elise-5777.jpg

Biografie

Elise Tricoteaux wuchs im 100-Seelen-Dorf Praden umgeben von Bündner Bergen auf. Schon früh zeigte sich ihr musikalisches Interesse und sie erhielt mit 8 Jahren ihren ersten Violinunterricht. Mit 15 Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Gitarre. Von einem Leben als Musikerin konnte zu dieser Zeit noch keine Rede sein und sie entschloss sich zu einer kaufmännische Lehre im Treuhandbereich, die sie 1999 mit Berufsmatura im 2. Rang abschloss.

Erst später, im Jahre 2005, fing sie das Gitarrenstudium an der Hochschule Luzern - Musik an, welches ihr ungeahnte Perspektiven öffnete. Sie studierte bei Frank Bungarten und schloss den „Master of Arts in Music Pedagogy“ 2010 ab.

 

Elise Tricoteaux ist Mitglied des Gitarrenquartettes „Cuerdas“ und des „Diversus Guitar Ensemble“. Sie spielte in verschiedenen Kammermusikformationen und zwischen 2014-2016 war sie E-Bassistin in den Bands „Penguins by Choice“ und "The Led Farmers". Im Kurzfilm "Der ewige Tourist" von Lorenz Suter spielte sie in der Filmmusik des Komponisten Lukas Lanzendörfer den Gitarrenpart. Seit 2016 widmet sich Elise Tricoteaux vermehrt dem Basso Continuo auf der Erzlaute.

 

Ihr Engagement für die Gitarre geht schon seit dem Studium über die musikalischen Tätigkeiten hinaus. Elise Tricoteaux verbindet ihr Wissen im kaufmännischen Bereich mit ihrere Leidenschaft für die Musik. Seit 2009 organisiert sie zusammen mit Raoul Morat die "Lucerne Guitar Concerts", arbeitet an der Hochschule der Künste Bern und unterrichtet Gitarre an der Musikschule Ennetbürgen. Sie berät immer wieder junge Musikerinnen und Musiker in Fragen zu Projektmanagement, Fundraising, Budgeterstellung und der Gestaltung von Lebensläufen.

Elise Tricoteaux spielt Instrumente von:

Gitarren: Luciano Lovadina, Bernd Martin und Jan Tulacek (8-saitige Romantische Gitarre)
E-Bass: Handmade by Sandberg Guitars

Arciliuto: 14-saitig nach Magnus Tieffenbrucker gebaut von Paolo Busato